Skip to content

Bianka

Bianka Brückner, Vocals

  • ist ein am 05.01.1971 in Heidenheim (Baden-Württemberg) geborener deutsch-griechischer Mischling.
  • Da sie nie still sitzen konnte, begann sie mit sechs Jahren Kunstturnen im Verein.
  • Mit sieben Jahren Blockflötenunterricht.
  • Im Gymnasium war ihr eigentlich nur Sport wichtig. Täglich trainierte sie was anderes (Turnen, Leichtathletik, Volleyball). Musik kam an zweiter Stelle, aber nur in Form von Tanzen und Disco.
  • Mit 15 Jahren wünschte und bekam sie ihre erste Gitarre. Zwar spielte immer noch Sport die erste Geige, aber dennoch lernte sie mit Begeisterung die Gitarrengrifftafeln der “Liederkisten-Reihe” auswendig. Überraschenderweise lobte ihr Publikum – für sie unverständlich – vorrangig ihren Gesang und ihre Stimme. (Vermutlich lag’s an den langen Fingernägeln, von denen sie sich nicht trennen wollte.)
  • Mit 18 bewarb sie sich zum Spaß auf eine Zeitungsanzeige bei einer im Raum Aalen bekannten 9-köpfigen Coverband und erhielt unter elf Mitbewerberinnen prompt den Zuschlag. 7 Jahre lang (bis 1996) tourte sie an Wochenenden durch ganz Deutschland, u.a. Auftritte mit Roberto Blanco und Goombay Dance Band.
  • Mit 19 Abitur in Heidenheim (LK Französisch – Sport)
  • Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg
  • Vom Gagengeld der Band gönnte sie sich richtigen Gesangsunterricht bei einer Würzburger Musikprofessorin.
  • Nach dem zweiten Staatsexamen war sie Dozentin für Recht an der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg.
  • Seit Juli 1999 Rechtsanwältin in der Kanzlei Hofmann und Beck in Schweinfurt. Ein Bombenzufall, daß der “Chef” (das hört er nicht gern) Musiker ist.
  • In Schweinfurt kaum seßhaft geworden, juckt es sie wieder in den Stimmbändern und eine neue Band muß her, aber Bianka hat Sonderwünsche:
    * bitte nicht jedes Wochenende einen Auftritt!
    * Anfänger sollten es auch nicht sein!
    * lange Soundchecks auf Grund der vielen Instrumente nerven, deshalb lieber was Kleines!
    * UND: die Chemie muß passen!
    na also: 4 For Fun
  • In der Gruppe dürfte sie die Unkomplizierteste sein. Beruflich streitet sie sich gern, in der Band übernimmt sie die Schlichtungsstelle.
  • Und gar nicht selten schafft es Bastian durch sein “Klaviergeklimper” die Sportader von Bianka wieder freizulegen, so daß sie die anderen mit Piruetten und turnerischen Elementen zum Totlachen bringt.
  • Ende 2003 legt Bianka eine zweijährige Babypause ein und zog für zwei Jahre nach Berlin
  • Seit November 2005 ist Bianka nun wieder bei 4forfun dabei!